Infos & Neuigkeiten http://fukushima.physikblog.eu/categories/infos/feed.rss Sun, 21 Jan 18 00:01:04 -0500 Infos & Neuigkeiten de-DE Linksammlung http://fukushima.physikblog.eu/discussion/42/linksammlung Sun, 24 Apr 2011 10:44:54 -0400 Tim 42@/discussions
---

The Facts in Sequence of the Accident of the Fukushima Daiichi Nuclear Power Station
Released by the Government of Japan.

Unofficial Translation. Dates and Times are shown in Japan Standard Time, or UTC + 9.

http://sky.geocities.jp/writingslate/sequence.html

---

Fukushima Daiichi - Plots of reactor data Units #1, #2, #3
http://www.ic.unicamp.br/~stolfi/EXPORT/projects/fukushima/plots/cur/Main.html

---

FNPP1 reactor parameters (sehr gut!)
http://dgr4quake.wordpress.com/fukushima-npp1-parameters/fukushima-npp1-parameters/

Für weitere Datenseiten siehe Hauptseite: http://dgr4quake.wordpress.com.

---

Japan Nuclear Incident Liveblogs - A Daily Kos Community Site
http://www.dailykos.com/blog/Not%20A%20Mothership

Erst gestern entdeckt - scheint n sehr guter Blog mit vielen Links zu weniger bekannten Webseiten und Artikeln.

---

Auf http://www.japanfocus.org findet man auch immer wieder interessante Hintergrundartikel.

---

Topseite mit Grafiken, vielen Infos und Einschätzungen von einem Spezialisten.

Über den Verfasser:
Reaktorsicherheit hat vor allem etwas mit gesundem Menschenverstand zu tun, deshalb sind diese Forderungen so formuliert, dass man kein "Experte" sein muss, um sie zu verstehen und zu befürworten.

Deshalb spielt die Person des Verfassers eigentlich keine Rolle.

Der Verfasser war mehrere Jahrzehnte auf dem Gebiet der Reaktorsicherheit tätig, davon einige Jahre auf dem Gebiet der Schweren Störfälle.
Die letzten Jahre war er als Projektleiter für die Überprüfung des Designs des geplanten Atomkraftwerks in Belene in Bulgarien tätig. Dabei hat er sich intensiv mit allen Sicherheitsaspekten dieser geplanten Anlage beschäftigt und intensiv die Design-Lösungen mit den Design-Lösungen der Konkurrenzanlagen EPR und AP1000 verglichen.
Die acht Forderungen zeigen die wichtigsten Sicherheitsdefizite der deutschen Anlagen auf und präsentieren gleichzeitig bezahlbare Lösungsvorschläge.


http://www.tec-sim.de

---]]>
Radioaktivität in der Nahrung - Gefährliche Verharmlosung eines ernsten Problems http://fukushima.physikblog.eu/discussion/19/radioaktivitaet-in-der-nahrung-gefaehrliche-verharmlosung-eines-ernsten-problems Fri, 15 Apr 2011 18:45:58 -0400 Silene 19@/discussions
TEPCO dismissed the view that its latest release of contaminated water could pose an immediate risk to health, saying the level of radiation a person would be exposed to by eating seafood caught in nearby waters every day for a year would amount to 0.6 millisievert, which is still lower than the annual exposure limit of 1 millisievert for ordinary people.

http://english.kyodonews.jp/news/2011/04/85822.html

Die Fakten: Entlang der Küste von Fukushima und noch 15km weit hinaus aufs Meer misst man derzeit über 3000 Bq/l (Summe I131 + Cs134 + Cs137). In Fischen (Sandaal) hat das MEXT 12500 Bq/kg Caesium festgestellt.

Auch wenn sich die Radioaktivität noch nicht in allen Meereslebewesen angereichert hat, sollte man auf den Verzehr unbedingt verzichten. Die Äußerungen von TEPCO sind verantwortungslos und nicht zu entschuldigen. Die Firma kennt die Messwerte besser als jeder andere.

Achtung, jetzt wird es etwas emotional:
Ich fordere die TEPCO-Vorstandsmitglieder hiermit dazu auf, täglich bis zum Ende der Krise eine große Portion Meeresfrüchte aus unmittelbarer Nähe des Kraftwerks zu genießen. Öffentlich und am besten unter notarieller Aufsicht. Meinetwegen könnten sie das Verfahren auch beschleunigen, indem sie sich einfach 50 kBq Isotopengemisch (natürlich in physiologischer Kochsalzlösung) intravenös injizieren lassen.

Eine bessere Lösung für alle Beteiligten wäre es allerdings, wenn TEPCO endlich aufhören würde, die Gefahren von Radioaktivität in Nahrungsmitteln zu banalisieren. Äußerungen wie die oben zitierte erfüllen IMHO schon den Tatbestand der vorsätzlichen Körperverletzung.]]>
Wohin mit dem radioaktiv belasteten Kühlwasser? http://fukushima.physikblog.eu/discussion/74/wohin-mit-dem-radioaktiv-belasteten-kuehlwassers Sun, 12 Jun 2011 03:39:20 -0400 Silene 74@/discussions
Vielleicht könnte man dem Thema "Wohin mit dem radioaktiven Wasser?" aus dem Thema "Übersicht Anlagensituation" auslagern??

Ich mache mal den Anfang.
TEPCO hat gerade eine schematische Darstellung der Caesiumabsorber von KURION ins Netz gestellt.

image

Dieser Absorber ist für die ersten Schritte der Wasserdekontaminierung zuständig, danach folgen Stufen zur chemischen Fällung und Entsalzung, die von AREVA stammen:

image

Wie man mit den großen Mengen hochradioaktiven Schlamms umgehen soll, die bei der Reinigung des Wassers anfallen werden, ist noch nicht klar:

Sludge that will be generated in the process of treating radioactive water at the tsunami-hit Fukushima No. 1 Nuclear Power Plant is estimated to contain 100 million becquerels of radioactive substances per cubic centimeter, the plant operator said. [...]

TEPCO estimates that about 2,000 cubic meters of sludge will be generated through the treatment of radioactive water at the plant by the end of this year, and intends to keep the toxic substance in the plant's intensive radioactive waste disposal facility.


However, the facility can only hold 1,200 cubic meters of the sludge because radioactive waste generated in the plant's ordinary operations is already kept there, forcing the utility to build a new facility to keep the sludge on the plant premises.

However, because it is so highly radioactive, the sludge is extremely difficult to manage. Areva acknowledges that it has never handled sludge generated through the treatment of water emitting more than 1,000 millisieverts of radiation per hour.

While radioactive waste generated in the plant's ordinary operations is regularly transferred to a reprocessing plant in Rokkasho, Aomori Prefecture, the final disposal site for the sludge and other waste generated as a result of the Fukushima nuclear disaster has not been determined.

NISA councillor Hidehiko Nishiyama fears it will take a long time to establish the radioactive sludge treatment process. (Quelle: Mainichi News)

Nachdem der Gehalt an radioaktiven Stoffen reduziert wurde, soll das Wasser in Tanks zwischengelagert werden.

image
The system, set up at a facility where such water from the Nos. 2 and 3 units has been transferred, is expected to be able to treat about 1,200 tons per day, reducing the concentrations of radioactive substances to between around one-thousandth and one-ten thousandth. (Quelle: NHK)

Bis es soweit ist, versucht TEPCO die Pegelstände des anfallenden Kühlwassers in den Kellern mit Pumpen auszubalancieren:

We had been transferring the high level radioactive wastewater to the Process Main Building and the Miscellaneous Solid Waste Volume Reduction Treatment Building. However, we suspended the transfer because at the Process Main Building the amount of wastewater almost reached the planned storage level and at the Miscellaneous Solid Waste Volume Reduction Treatment Building there was a possibility that the wastewater leaks to the adjacent underground corridor.
In such a situation, as the paddle water in the Turbine Buildings of Units 2 and 3 were increasing, in order to prevent wastewater leakage to outside, we reconsidered the water storage level in the Process Main Building and reported the result to Nuclear and Industrial Safety Agency under Ministry of Economy, Trade and Industry.
(Previously announced on June 4, 2011)

As to the wastewater in the Turbine Building of Unit 2, at 6:39 pm on June 4, we began transfer to the Process Main Building. As for Unit 3, at 6:26 pm on June 5, we began transfer to the condenserof Unit 3. We are continuing both of the above.
In order to lower the risks of leakage to outside, as for the wastewater in the Turbine Buildings of Unit 2 and 3, we reconsidered the water storage level in the Process Main
Building and reported the result to Nuclear and Industrial Safety Agency under Ministry of Economy, Trade and Industry today. (Quelle: TEPCO, weitere Details im PDF)
]]>
Wirtschaftliche Auswirkungen http://fukushima.physikblog.eu/discussion/29/wirtschaftliche-auswirkungen Mon, 18 Apr 2011 12:15:00 -0400 Tim 29@/discussions http://www.yomiuri.co.jp/dy/national/T110417002740.htm


Vielleicht wird sich (TEPCO/die Regierung) Japan im Endeffekt durch die Verunsicherung mehr Schaden als mit einer einem möglichst offenem Umgang.
(wobei natürlich Gesellschaft, Kultur, partielle wirtschaftliche Interessen und jeweiligen Machtverhältnisse das beeinflussen)


Auch interessant:

> U.S. feels loss of Japan parts / Retailers, manufacturers particularly hit by March 11 disaster
http://www.yomiuri.co.jp/dy/business/T110415004064.htm


> Nahaufnahme: Vier Wochen nach dem Erdbeben in Japan - 15.04.2011
http://www.br-online.de/bayern2/nahaufnahme/reportagen-gesellschaft-japan-nach-dem-beben-ID1302601697760.xml

MP3: http://www.br-online.de/podcast/mp3-download/bayern2/mp3-download-podcast-nahaufnahme.shtml]]>
Grundwassersituation im Bereich der Anlage http://fukushima.physikblog.eu/discussion/94/grundwassersituation-im-bereich-der-anlage Thu, 21 Jun 2012 06:00:48 -0400 stephan_k 94@/discussions
Nun scheint TEPCO damit zu beginnen, das Gelände großflächig vom abfließenden Grundwasser abzuschirmen. Welche Konsequenzen das haben wird, ist schwer abzusehen; es könnte befürchtet werden, dass sich das komplette Gelände absenkt, oder aber dass das Kühlwasser jetzt erst recht durch die perforierten Außenwände in die Umgebung und von dort aus ins Meer fließt.

Ein Artikel dazu in ENENEWS:

http://enenews.com/fukushima-worker-concerned-about-ground-settlement-at-plant-what-will-happen-when-tepco-starts-pumping-up-100s-of-tons-of-groundwater

"Tepco is planning the construction to reduce the groundwater to flow into the reactor building. Tepco will start bowling the mountain side of the reactor building and pump up the groundwater, but I am concerned about one thing.

I wonder what would happen to the ground if hundreds of tones of water is pumped up everyday. Does it cause ground settlement ?

They are going to do bowling at more than ten locations seemingly. I’m not familiar to Geology or civil engineering, so I’d like to know if someone knows it well."]]>
Meltdowns - was genau geschah in den ersten 111 Stunden ... http://fukushima.physikblog.eu/discussion/63/meltdowns-was-genau-geschah-in-den-ersten-111-stunden-...- Tue, 24 May 2011 03:00:21 -0400 ungeBILDed 63@/discussions
Heute gab Tepco , wie bereits bei Block 1 quasi angekündigt, die Kernschmelzen für Block 2 und 3 bekannt (nach 60 bzw 101 Stunden)
Siehe z.B. http://www.suite101.de/content/fukushima--kernschmelze-tage-nach-beben-in-block-2-und-3-a113060

Immer weiter aktualisierte Übersichten gibt es bei - wo schaut "man" sonst zu erst ;-)
http://de.wikipedia.org/wiki/Chronik_der_Nuklearkatastrophe_von_Fukushima
http://de.wikipedia.org/wiki/Nuklearunf%C3%A4lle_von_Fukushima-Daiichi
(Tipp: Dort auch mal in die Diskussionsseiten rein schauen!)

Wie gut sind die Übersichten?
Kennt jemand bessere?
Was erwartet uns noch an Erkenntnissen?
]]>
Artikel zur japanischen Gesellschaft im Zusammenhang mit Fukushima http://fukushima.physikblog.eu/discussion/73/artikel-zur-japanischen-gesellschaft-im-zusammenhang-mit-fukushima Thu, 09 Jun 2011 07:06:47 -0400 Tim 73@/discussions
Für die unter euch, die sich auch um die indirekten und gesellschaftlichen Auswirkungen interessieren.]]>
[Blog] Strahlenwerte in Japan http://fukushima.physikblog.eu/discussion/5/blog-strahlenwerte-in-japan Wed, 13 Apr 2011 09:57:49 -0400 AndiH 5@/discussions Matthias schrieb:
Strahlenwerte in japanischen Städten: 
Tokio geht auf „pre-disaster-level“ zurück, in Fukushima-Stadt lag das Maximum am Dienstag bei 2,1 Mikrosievert (pro Stunde?); in Namie, 30 km nordwestlich der Anlage, wurden um 16:20 Uhr 26,4 Mikrosievert gemessen. 

http://english.kyodonews.jp/news/2011/04/85233.html
]]>
Arbeitsbedingungen http://fukushima.physikblog.eu/discussion/34/arbeitsbedingungen Thu, 21 Apr 2011 16:59:06 -0400 Tim 34@/discussions http://bazonline.ch/ausland/die-tsunami-katastrophe/Arzt-bemaengelt-prekaere-Arbeitsbedingungen-in-Fukushima/story/17656360?dossier_id=885

Ganz abgesehen, was die Leute dort persönlich durchmachen, erhöhen die schlechten Umstände das Risiko für Fehler durch die Arbeiter.

Gab schon mehrere Artikel dazu - es ist schwer nachzuvollziehen und erschreckend, wie es scheinbar nicht möglich ist für die Arbeiter ordentliche oder zumindest bessere Bedingungen zu schaffen.]]>
Übersicht Anlagensituation http://fukushima.physikblog.eu/discussion/18/uebersicht-anlagensituation Fri, 15 Apr 2011 12:00:14 -0400 eng 18@/discussions http://fukushima.grs.de/sites/default/files/Kurzuebersicht_Anlagensituation_20110415_1230.pdf]]> Sammlung guter Vorträge/Diskussionen http://fukushima.physikblog.eu/discussion/39/sammlung-guter-vortraegediskussionen Fri, 22 Apr 2011 15:11:51 -0400 Tim 39@/discussions
---

Fukushima: Fact vs. Fiction. Panel Discussion April 12, 2011


80 Minuten

The recent events in Japan have made understanding the risks of radiation more important than ever. In response, the Public Affairs Office has assembled a trio of Lawrence Berkeley National Laboratory scientists — Thomas McKone, Edward Morse and Robert Budnitz — for a special panel presentation moderated by Lance Knobel on April 12th, at the Brower Center in downtown Berkeley.]]>
[Blog] Mögliche Fehler und Versäumnisse http://fukushima.physikblog.eu/discussion/11/blog-moegliche-fehler-und-versaeumnisse Thu, 14 Apr 2011 02:28:35 -0400 ungeBILDed 11@/discussions @Bernhard schrieb (#906)
12. April 2011 um 22:55

So sollen doe dramatischen Stunden nach dem Erdbeben abgelaufen sein. Man kann sich nur ungläubig die Augen reiben.

http://www.yomiuri.co.jp/dy/national/T110411004567.htm

Was ich mir nicht erklären kann, warum die TEPCO-Verantwortlichen das Überdruckventil nicht öffnen wollten.


@H.H.Herzog schrieb (#908)
12. April 2011 um 23:25
]]>
Sammlung guter Dokumentationen http://fukushima.physikblog.eu/discussion/41/sammlung-guter-dokumentationen Sat, 23 Apr 2011 04:51:15 -0400 Tim 41@/discussions


40 Minuten

Vor genau 25 Jahren ereignete sich in Tschernobyl das bisher schwerste Reaktorunglueck in der Geschichte der Kernenergie. Der Unfall im Atomkomplex Fukushima gibt nun diesem Jahrestag eine neue und tragische Bedeutung. Ranga Yogeshwar ist auf Spurensuche in Tschernobyl und entdeckt viele Parallelen zwischen den Ereignissen damals und heute in Japan. Er schildert, wie die japanischen Ingenieure und Techniker von den Erfahrungen ihrer Kollegen in Tschernobyl profitieren koennen. Und leider scheinen sich auch die persoenlichen Schicksale der betroffenen Menschen zu wiederholen.

---

Sehr aktuelle Doku, guter Einblick, gut gemacht.
Der Vergleich zwischen Tschernobyl und Fukushima in verschiedenen Aspekten ist aufschlussreich.

Besonders geeignet zum Weiterempfehlen für Freunde und Bekannte.]]>
Konsequenzen für TEPCO http://fukushima.physikblog.eu/discussion/35/konsequenzen-fuer-tepco Fri, 22 Apr 2011 04:23:35 -0400 Silene 35@/discussions
http://english.kyodonews.jp/news/2011/04/87066.html]]>
Wie geht es weiter - die Roadmap von Tepco http://fukushima.physikblog.eu/discussion/27/wie-geht-es-weiter-die-roadmap-von-tepco Mon, 18 Apr 2011 07:43:02 -0400 eng 27@/discussions http://www.tepco.co.jp/en/press/corp-com/release/betu11_e/images/110417e12.pdf
http://www.tepco.co.jp/en/press/corp-com/release/betu11_e/images/110417e13.pdf
http://www.tepco.co.jp/en/press/corp-com/release/betu11_e/images/110417e14.pdf
http://www.tepco.co.jp/en/press/corp-com/release/betu11_e/images/110417e15.pdf
(Die letzte PDF-Datei ist eine sehr interessante grafische Übersicht der Maßnahmen)]]>
Nebraska http://fukushima.physikblog.eu/discussion/75/nebraska Wed, 15 Jun 2011 05:25:41 -0400 Anonymous 75@/discussions
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=mSvvmrB7qEg]]>
Fukushima 2 Daini http://fukushima.physikblog.eu/discussion/72/fukushima-2-daini Wed, 08 Jun 2011 02:27:12 -0400 Tim 72@/discussions Umweltschutz - unbekannte Dreckschleudern http://fukushima.physikblog.eu/discussion/80/umweltschutz-unbekannte-dreckschleudern Sun, 31 Jul 2011 03:03:39 -0400 eng 80@/discussions http://www.derwesten.de/leben/reise/NABU-kritisiert-hohe-Luftverschmutzung-durch-Luxus-Kreuzfahrtschiffe-id4914389.html
Das die 15 größten Frachtschiffe der Welt z.B. statistisch jährlich mehr Schwefeldioxide ausstoßen als alle 760 Millionen Autos weltweit war mir in diesem Ausmaß nicht bekannt. Und das immer noch neue Schiffe mit Schwerölantrieben in Betrieb genommen werden kann man kaum glauben - vor allem das noch niemand etwas dagegen unternommen hat.

(Wer weitere nennenswerte unbekannte Dreckschleudern kennt bitte hier posten).]]>
[Blog] Fotos vom Kernkraftwerk bei Cryptome http://fukushima.physikblog.eu/discussion/8/blog-fotos-vom-kernkraftwerk-bei-cryptome Wed, 13 Apr 2011 16:06:28 -0400 AndiH 8@/discussions Dirk schrieb am 31.3.:


O.H. schrieb am 1.4.:
http://cryptome.org/eyeball/daiichi-npp/daiichi-photos.htm

Hier gibts die Fotos als richtige HiRes.


Andi schrieb am 3.4.:


Dirk schrieb am 6.4.:
Es gibt auch neue HiRes Bilder, aber die bringen nicht wirklich was.
Aber hier der Link.
http://cryptome.org/eyeball/daiichi-npp3/daiichi-photos3.htm
Auch als ZIP Datei 30MB. Kann man sich aber sparen.
Ich hatte mich schon immer gefragt wie das Personal in die einzelnen Ebenen kommen.. An manch simple Lösungen kommt man manchmal nicht. Fahrstuhl..



Dirk schrieb am 9.4.:



Dirk schrieb am 11.4.:


Dirk schrieb am 13.4.:
]]>
Linksammlung - Tschernobyl http://fukushima.physikblog.eu/discussion/45/linksammlung-tschernobyl Mon, 25 Apr 2011 01:44:18 -0400 Tim 45@/discussions
---

ZAMG rechnet Tschernobyl nach
http://www.zamg.ac.at/aktuell/index.php?seite=1&artikel=ZAMG_2011-04-23GMT08:00

Abbildung 1: Ablagerung von Jod-131 am Boden/Europa
Abbildung 2: Ablagerung von Cäsium-137 am Boden/Europa

Zeigt sehr gut die Belastung in Europa.
Am Ende auch vier Animationen zur Ausbreitung damals per Luftströmungen.]]>
Unit 3 Explosion May Have Been Prompt Criticality in Fuel Pool http://fukushima.physikblog.eu/discussion/48/unit-3-explosion-may-have-been-prompt-criticality-in-fuel-pool Wed, 27 Apr 2011 10:13:56 -0400 Tim 48@/discussions


Neues Video von Arnie Gundersen.

Es wäre gut, wenn es jemand knapp in zwei-drei Sätzen zusammenfassen könnte,
der in der Thematik sich fit genug fühlt. Danke!


Wenn es zutrifft, könnte es der eigentlich Grund sein, wieso die USA und Frankreich
viel weitere Evakuierung empfohlen haben?]]>
Neue Kernspaltung in Fukushima-Reaktor 2 ? (Stand: 02.11.2011) http://fukushima.physikblog.eu/discussion/88/neue-kernspaltung-in-fukushima-reaktor-2-s-stand-02.11.2011 Wed, 02 Nov 2011 17:06:22 -0400 eng 88@/discussions
... "Dabei wurden sowohl das vergleichsweise kurzlebige Xenon-135 mit einer Halbwertszeit von neun Stunden, sowie Xenon-133, das über eine Halbwertszeit von 5,2 Tagen verfügt, festgestellt. Radioaktives Jod, das bei einer Kernspaltung ebenfalls freigesetzt werden würde, sei jedoch nicht gemessen worden," ...

... "Weder die Temperatur, noch der Druck oder die radioaktive Konzentration hätten sich verändert." ...

... "Man habe damit begonnen, Borsäure einzuleiten, um eine mögliche Kettenreaktion unter Kontrolle zu haben," ...

Vielleicht gibt es hier in Forum einige Sachkundige die zu diesen Meldungen Stellung beziehen, bzw. die Wahrscheinlichkeiten, Zusammenhänge und Auswirkungen beurteilen können.]]>
IAEA - I131-Spuren über Osteuropa entdeckt http://fukushima.physikblog.eu/discussion/89/iaea-i131-spuren-ueber-osteuropa-entdeckt Fri, 11 Nov 2011 20:21:20 -0500 clancy688 89@/discussions
In Tschechien, Polen, Österreich, Ukraine und der Slowakei wurden in den letzten zwei Wochen Spuren von I131 nachgewiesen, allerdings in hundertfach geringerem Ausmaß als im März nach Fukushima. Schlussfolgerung: "Da strahlt was". Die Preisfrage ist jetzt nur, wo. Es wird gemunkelt, dass da möglicherweise was in Pakistan schief gelaufen ist...

IAEA: http://www.iaea.org/newscenter/pressreleases/2011/prn201124.html
Googlenews (AFP): http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5hpy3bIs158xIF3jQV6Z0EvCXxghg?docId=CNG.af9bf1282db3c9d34412aa1ada59f782.231]]>
Belgien: Wiederaufbereitungsanlage Belgoprocess - 3 Menschen verstrahlt http://fukushima.physikblog.eu/discussion/87/belgien-wiederaufbereitungsanlage-belgoprocess-3-menschen-verstrahlt Wed, 05 Oct 2011 14:23:23 -0400 vostei 87@/discussions http://www.aargauerzeitung.ch/international/atomunfall-in-belgien-drei-personen-verstrahlt-114022724

"Bei einem Zwischenfall in der belgischen Wiederaufbereitungsanlage Belgoprocess sind drei Menschen verstrahlt worden. Beim Vorfall in Dessel nahe der niederländischen Grenze sei keine Radioaktivität ausgetreten.
Weder für die Menschen in der Nachbarschaft noch für die Umwelt besteht gemäss dem Betreiber Gefahr, wie die Nachrichtenagentur Belga berichtet. Bei den drei Verstrahlten handele es sich um Inspekteure der Internationalen Atomenergie- Organisation IAEA und Euratom, sowie um einen Mitarbeiter der Anlage. Sie würden nun untersucht.

Bei einer routinemässigen Inspektion war es zu einem Unfall mit einem Plutonium-Behälter gekommen. «Der Behälter ist auf den Boden gefallen», sagte ein Belgoprocess-Sprecher. Dabei sei aber nur eine «extrem kleine Menge» freigesetzt worden."

Shice Schwerkraft. Und wieder einmal schlägt die Natur der Sicherheitstechnik ein Schnippchen. Könnt4e man meinen...

]]>
AKW Marcoule - Explosion in Verbrennungsofen http://fukushima.physikblog.eu/discussion/86/akw-marcoule-explosion-in-verbrennungsofen Mon, 12 Sep 2011 08:56:19 -0400 Jorinde 86@/discussions 1 Toter und mehrere Verletzte nach Explosion in Verbrennungsofen eines stillgelegten AKW, bislang kein messbarer Austritt von Radioaktivität.
Was ist explodiert, und warum? ]]>
Das Wetter vor Ort http://fukushima.physikblog.eu/discussion/64/das-wetter-vor-ort Tue, 24 May 2011 13:33:38 -0400 vostei 64@/discussions http://www.jma.go.jp/en/typh/
Die Seite der Japan Meteorological Agency mit Infos über nahende Taifune
http://de.wikipedia.org/wiki/Pazifische_Taifunsaison_2011
Informationen zur pazifischen Taifunsaison gibt es hier bei Wiki.

Im Moment ist noch relative Ruhe, aber die nächsten zwei Wochen kann sich das durchaus ändern. Wenn man sich das Projekt Tepcos die Reaktoren einzurüsten und zu folieren betrachtet, kann das spannend werden. ]]>
Eure Hilfe für einen neuen Blogbeitrag http://fukushima.physikblog.eu/discussion/66/eure-hilfe-fuer-einen-neuen-blogbeitrag Wed, 01 Jun 2011 05:40:20 -0400 AndiH 66@/discussions
Das Problem: André und ich sind etwas aus dem Thema raus. Wir haben uns in den letzten Wochen nicht sehr ausführlich um den Unfall von Fukushima gekümmert – wir hatten schlichtweg andere Dinge zu tun.

Also brauchen wir eure Hilfe!
Wer von euch hätte Zeit und Lust mit uns zusammen an einem Artikel über die aktuelle Situation zu arbeiten? Vom Umfang her kann eure Hilfe alles sein – von kleinen Input-Fetzen bis hin zu ganzen Abschnitten.

Wir wissen, dass hier mittlerweile richtige Experten auf dem Board rumschwirren. Und wenn du das liest, dann gehörst du vermutlich dazu.

Also, wie sieht's aus? Lust?
Dann einfach eine kurze Antwort, wir werden dich dann kontaktieren.

Danke bereits jetzt!]]>
Flex blue Untersee-KKW von Franzosen geplant http://fukushima.physikblog.eu/discussion/82/flex-blue-untersee-kkw-von-franzosen-geplant Mon, 22 Aug 2011 16:00:33 -0400 fulleren60 82@/discussions
http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,778425,00.html

http://www.klaeui-web.ch/2011/08/flexblue-aus-den-augen-aus-dem-sinn/

Bei einem Unfall stellt sich dann das Problem nicht, wohin mit austretendem hochradioaktiv verseuchtem Wasser

Interessenten sind angeblich Japan und China
was haben wir daraus gelernt?
]]>
Reaktor auf Hokkaido wieder hochgefahren - 17.8.2011 http://fukushima.physikblog.eu/discussion/81/reaktor-auf-hokkaido-wieder-hochgefahren-17.8.2011 Fri, 19 Aug 2011 10:24:20 -0400 fulleren60 81@/discussions http://www.2424actu.fr/actualite-internationale/japon-redemarrage-du-premier-reacteur-nucleaire-depuis-fukushima-2903225/#read-2905963

Der link funktioniert offenbar nur manchmal
zT gesperrt außerhalb von FR (habe daher den Text reinkopiert)

Auf Hokkaido ( centrale Tomari) wurde am 17. August 2011 ein Reaktor nach Tests wieder hochgefahren. Das Wirtschaftsministerium Meti befürwortet dies. Hepco ist die Strom/Energiegesellschaft auf Hokkaido

---------------------------------------------
AFP | INTERNATIONAL
17 AOÛT 19:36
Un réacteur nucléaire a été autorisé mercredi à redémarrer au Japon, pour la première fois depuis la catastrophe de la centrale de Fukushima provoquée le 11 mars par un séisme et un tsunami géant.
Le réacteur numéro 3 de la centrale Tomari, installée sur l'île de Hokkaido (nord), "a été remis en exploitation commerciale à 16H00 (07H00 GMT) après avoir obtenu le feu vert des autorités", a déclaré à l'AFP un porte-parole de l'opérateur, Hokkaido Electric Power (Hepco).
Le gouverneur de Hokkaido, Harumi Takahashi, a de son côté indiqué avoir discuté avec les quatre municipalités concernées par la centrale et qu'il n'y avait "aucune objection" au redémarrage du réacteur.
Près des trois-quarts des 54 réacteurs nippons sont actuellement à l'arrêt pour maintenance ou par mesure de sécurité, alors que de plus en plus de Japonais se disent opposés à leur redémarrage, en raison des risques de séisme ou de tsunami.
Le Premier ministre de centre-gauche, Naoto Kan, s'est lui-même prononcé en faveur d'un abandon progressif de l'électricité d'origine nucléaire et d'un recours aux énergies renouvelables.
Elu il y a plus d'un an, mais crédité aujourd'hui d'un taux de mécontentement record dans l'opinion, M. Kan, 64 ans, devrait toutefois quitter le pouvoir à la fin du mois. L'actuel ministre des Finances, Yoshihiko Noda, est donné favori pour lui succéder.
Le puissant ministère de l'Economie, du Commerce et de l'Industrie (Meti) est, lui, favorable à la remise en exploitation commerciale des réacteurs ayant satisfait aux tests de sûreté imposés par le gouvernement.
Hepco maintenait le réacteur 3 en activité depuis le 7 mars, mais n'avait pas officiellement relancé les opérations commerciales en raison de la catastrophe de Fukushima.
L'Agence de sûreté industrielle et nucléaire (Nisa), qui dépend du Meti, a indiqué que les derniers tests avaient été achevés la semaine dernière à la centrale Tomari.
Depuis l'accident survenu à la centrale Fukushima Daiichi exploitée par Tepco, le plus grave après la catastrophe de Tchernobyl en 1986, le ministère de l'Economie est la cible de critiques pour sa promotion de l'industrie nucléaire et ses tentatives de manipulation de l'opinion.
Le chef du Meti, Banri Kaieda, dont les relations avec le Premier ministre se sont détériorées au cours des derniers mois, a annoncé au début du mois qu'il allait faire le ménage dans son ministère en limogeant trois hauts responsables du secteur de l'énergie.
M. Kan a critiqué les liens étroits unissant le Meti et le secteur de l'industrie énergétique, qui offre des postes confortables à de hauts fonctionnaires partant à la retraite.
La population nippone, traumatisée par l'accident de Fukushima et ses conséquences sur l'environnement, souhaite désormais en majorité la fermeture des centrales nucléaires, indiquent de récents sondages.
La méfiance de l'opinion s'est encore intensifiée après la révélation de tentatives de manipulation de la part de l'Agence de sûreté nucléaire et industrielle, soupçonnée d'avoir demandé aux compagnies d'électricité de mobiliser leurs employés pour poser des questions favorables à l'énergie nucléaire lors de forums ouverts au public.
L'agence a pour mission de superviser l'énergie nucléaire et non pas d'en faire sa promotion.
Le gouvernement a annoncé son intention de détacher la Nisa du Meti afin d'augmenter son indépendance et de renforcer son efficacité.
©AFP]]>