Statusupdates http://fukushima.physikblog.eu/categories/statusupdates/feed.rss Wed, 18 Jul 18 21:23:05 -0400 Statusupdates de-DE Status Reaktorgebäude 1 (ab 12.05.11) http://fukushima.physikblog.eu/discussion/52/status-reaktorgebaeude-1-ab-12.05.11 Thu, 12 May 2011 09:42:35 -0400 eng 52@/discussions Laut den letzten Meldungen von Tepco befindet sich weder im Reaktor noch im Containment eine nennenswerte Kühlwassermenge.

Als Diskussionsgrundlage:
- Ist das zugeführte Kühlwasser verdampft? Wenn ja, wo ist der Dampf ausgeströmt?
- Können Rohrleitungen durch Explosion und/oder Überdruck zu den Leckagen geführt haben?
- Gibt es Leckagen sowohl im Druckbehälter als auch im Containment?
- Wenn es Leckagen gibt, sind diese durch einen Überdruck entstanden oder durch eine Kernschmelze oder beides?
- Wie radioaktiv müsste das Wasser sein wenn es eine Kernschmelze gegeben hat?]]>
Status Reaktorgebäude 3 (ab 12.05.11) http://fukushima.physikblog.eu/discussion/54/status-reaktorgebaeude-3-ab-12.05.11 Thu, 12 May 2011 09:49:17 -0400 eng 54@/discussions Status Reaktorgebäude 4: (ab 13.4.11 inkl. Abklingbecken) http://fukushima.physikblog.eu/discussion/9/status-reaktorgebaeude-4-ab-13.4.11-inkl.-abklingbecken Wed, 13 Apr 2011 16:13:11 -0400 AndiH 9@/discussions Silene schrieb:

Erst gestern hat man 195 Tonnen Wasser in das Abklingbecken von Block 4 gepumpt, und jetzt meldet TEPCO, dass das Wasser dort wieder eine Temperatur von 90 °C erreicht hat. Der Wasserpegel soll jetzt 2m über den Brennelementen liegen, nahe der Wasseroberfläche wurde eine Strahlung von 84 mSv/h gemessen. Die hohen Werte werden als Indiz dafür gewertet, dass die Brennstoffstäbe beschädigt sind.

Quelle: http://www3.nhk.or.jp/daily/english/13_35.html
]]>
Status Reaktorgebäude 2 (ab 12.05.11) http://fukushima.physikblog.eu/discussion/53/status-reaktorgebaeude-2-ab-12.05.11 Thu, 12 May 2011 09:44:38 -0400 eng 53@/discussions Hamaoka Nuke Plant http://fukushima.physikblog.eu/discussion/61/hamaoka-nuke-plant Thu, 19 May 2011 03:02:43 -0400 Tim 61@/discussions
Zum Thema wie gehts weiter nach dem Abschalten:
200 Kilometer südwestlich von Tokio wird AKW Hamaoka vom Netz genommen, weil man von starker Edbebengefahr ausgeht. Man will scheinbar zumindest über das Design der Anlage nachdenken und schauen, ob es verbessert werden kann.
http://www.bild.de/news/ausland/japan-katastrophe/japan-will-akw-stilllegen-fukushima-arbeiten-17764256.bild.html

---

Tim - 11. May

> PM Kan's Hamaoka Nuke Plant Shut Down Request Was Made Under Pressure from the US
http://ex-skf.blogspot.com/2011/05/pm-kans-hamaoka-nuke-plant-shut-down.html

---

hobbyphysiker - 16. May

http://www3.nhk.or.jp/daily/english/16_03.html

Nicht ganz so kritisch, da "nur" Seewasser eingedrungen ist und der Umkehrschluss, dass da etwas ausläuft .....

---

vostei - 16. May

Da ist ein Wärmetauscher / Kondensator beschädigt. 400t Seewasser im Reaktorkühlkreislauf? Das hieße, dass 400t reguläres Kühlwasser wohin verschwunden sind? Ins Meer, oder?

---

hobbyphysiker - 16. May

Ich kenne den Bautyp dieses Reaktors nicht, aber wenn es der gleiche ist wie in Fukushima bedeutet das, es gibt eine direkte Verbindung zwischen Reaktor und Meer, was da in welche Richtung geflossen ist, könnten Wasserproben zeigen....

---

vostei - 16. May

Der oder die betroffenenen Reaktoren sind jedenfalls dann hinüber, was ihre/dessen evtl. Weiternutzung betrifft.

---

hobbyphysiker - 16. May

400t Meerwasser sind so ca. 14 t Salz...

Nach Wikipedia sind es Siedewasserreaktoren, damit stimmt das mit der direkten Verbindung. Ob wirklich etwas rausgelaufen ist, hängt von den Druckverhältnissen ab.

Mal sehen, was die Menschen vor Ort entscheiden, und es ist wieder eine Entscheidung zu treffen...... so wie in Tschernobyl und Fukushima. Auf jeden Fall kann man nicht zur Tagesordnung übergehen, das wäre keine gute Idee...
]]>
Back-up cooling system http://fukushima.physikblog.eu/discussion/56/back-up-cooling-system Tue, 17 May 2011 03:34:58 -0400 eng 56@/discussions
The operator of the Fukushima Daiichi nuclear power plant has admitted that the reactors' back-up cooling systems failed to function after the March 11th earthquake and tsunami.

Tokyo Electric Power Company on Monday revealed the plant's operation records for the period following the disaster on March 11th.

An emergency condenser system at the Number 1 reactor functioned for less than 10 minutes after the earthquake. The failure lasted for 3 hours.

The utility suspects that workers manually shut down the system as pressure inside the reactor became so low that they were afraid of damage.

Another type of back-up cooling system at the No. 1 and 2 reactors lost power when the tsunami engulfed batteries.

TEPCO is still analyzing the data to assess the failure's impact on fuel rods.

Tuesday, May 17, 2011 07:31 +0900 (JST)

http://www3.nhk.or.jp/daily/english/17_04.html]]>
Reaktoren 1-3: Neuigkeiten zum Status der Druckbehälter http://fukushima.physikblog.eu/discussion/16/reaktoren-1-3-neuigkeiten-zum-status-der-druckbehaelter Fri, 15 Apr 2011 03:36:34 -0400 Silene 16@/discussions http://english.kyodonews.jp/news/2011/04/85646.html
Die Korngröße dürfte zwischen wenigen Millimetern und einem Zentimeter liegen. Vergrößert sich die Menge des Materials am Boden, dann könnte es sich aufgrund der freigesetzten Energie wieder in eine Schmelze verwandeln.

Laut IAEA werden jetzt stündlich 6 Kubikmeter Wasser in den RDB von Block 1 geleitet, Block 2 und 3 erhalten 7 m3/h.
Diese Angaben passen nicht ganz zu den Daten, die von Jorge Stolfi zusammengetragen werden:
http://www.ic.unicamp.br/~stolfi/EXPORT/projects/fukushima/plots/cur/Main.html
Demnach wurde die Wasserinjektion der Reaktoren 1-3 am 13.04. von 100 l/min auf 700 l/min gesteigert. Das entspricht 42 m3/h.

Es wird weiterhin Stickstoff in den Druckbehälter #1 geleitet, der Druck in seinem Inneren hat sich inzwischen auf etwa 1100 kPa erhöht. Laut Kyodo News plant man auch bei den Blöcken 2-3 eine Stickstoffeinleitung.]]>