Willkommen zum Fukushima-Info- und -Diskussions-Forum des physikBlogs.

Die Zahl der Kommentare auf unsere Fukushima-Beiträge ist jenseits der 1000er Marke. Es wird zu unübersichtlich!
Daher gibt's dieses Forum, bei dem ihr über den Unfall von Fukushima kommentieren könnt, was das Zeug hält!

Zu einer kleinen Einführung, hier entlang.

Ihr seid neu hier? Das physikBlog hat in vier Artikeln den Unfall von Fukushima begleitet. Eine Lektüre, zumindest des Aktuellsten, empfiehlt sich vor dem Mitdiskutieren!

Es sei erwähnt, dass wir bei der Moderation der Kommentare hier weniger streng sind, als im Blog. Ihr seid freier in eurer Themenwahl.

Viel Spaß, André & Andi vom physikBlog.

Woher kommt kontaminiertes Wasser bei Block 5+6?
  • AndiHAndiH April 2011
    Walter schrieb im Blog:
    Reaktorblock 5 und 6 waren eigentlich immer sicher. Woher kommt das verseuchte Abwasser aus dem U-förmigen “Trench” bei Block 5+6? Die beiden Blöcke liegen lt. Höhenkarte ja 10m über den Blöcken 1-4. Fliesst da Wasser bergauf?
  • engeng April 2011
    Vielleicht wird es einfach von Block 1-4 rübergepumpt, als Entlastung bzw. zusätzlichen Einlauf in das Meer zwecks besserer Verteilung. Das kontaminierte Wasser ist da - die müssen jetzt einfach irgend etwas damit machen damit sie bei den Blöcken weiterkommen.
  • AnonymousAnonymous April 2011
    Hmmm.

    Hat man am 15. und 16. März nicht Löcher in die Dächer von Reaktorgebäude 5 und 6 geschnitten? Und jetzt fließt das Grundwasser in die Abwassergräben von 5 und 6?.
    Ein Schelm, wer dabei Böses denkt.
  • engeng April 2011
    @Walter: Den Zusammenhang Löcher/Grundwasser habe ich jetzt nicht verstanden.
  • SileneSilene April 2011
    Ich habe statt eines Kommentars gleich mal eine neue Diskussion gestartet, weil ich das Thema für ziemlich wichtig halte. Ich hoffe, das ist OK.
  • AnonymousAnonymous April 2011
    @eng:
    Die Löcher wurden meiner Ansicht nach in die Dächer geschnitten, um einer weiteren Wasserstoff-Explosion in 5 und 6 vorzubeugen. Wäre ja peinlich gewesen, wenn die auch noch explodiert wären.
    Da sich mittlerweile auch verseuchtes Wasser in den Trenches dieser beiden Blöcke ansammelt, stimmt mich nachdenklich. Ich vermute, dass auch hier Lecks vorhanden sind. Wesentlich geringer als bei 1-3.
  • TimTim April 2011
    Könnte es nicht sein, dass Wasser von 1/2/3/4 in die Gräben von 5/6 geleitet wurde?
  • AnonymousAnonymous April 2011
    Könnte? Ja. Ich glaube es aber nicht. Die Common Waste Facility liegt näher an 1-4.
  • engeng April 2011
    @Walter: Das mit den Öffnungen war mit schon klar, aber jetzt verstehe ich Deine "Zusammenhangtheorie".
  • AnonymousAnonymous April 2011
    @eng
    Mich interessieren momentan die Fakten zu diesem Thema. Manche Beiträge gleiten ab in den Bereich "Sience Fiction" . Leider habe ich keine guten Unterlagen zur Infrastruktur.
    Viele Schemas und Bilder, dessen Wahrheitsgehalt man nur grob abschätzen kann.
  • engeng April 2011
    Die Unterlagen über die vorhandenen Kabelkanäle wären sehr interessant. Mit Sicherheit wird es Verdindungen zwischen 1-4 und 5+6 geben.
    Eventuell auch Wasserkanäle bzw. Rohrleitungen?
  • AnonymousAnonymous April 2011
    Was mich stört, sind die Angaben zur Tiefe der Drain Pits: 15 Meter.
    Das kann nicht passen.
  • AnonymousAnonymous April 2011
    Bei einem unkritischen Gebäude kann ich das verstehen. Bei einem AKW allerdings nicht.
    Hier liegen wir unter dem Spiegel des Grundwassers und der Meereshöhe.
  • engeng April 2011
    Nun, passen könnte das schon, wenn das Wasser aus den Betonkanälen z.B. mit einer Tauchpumpe abgepumpt wird. Wie gesagt, Zeichnungen wären hilfreich.
  • TimTim Juni 2011
    > Photos of tanks released
    http://www.yomiuri.co.jp/dy/national/T110602005193.htm

    TEPCO on Thursday released photographs of temporary tanks it has set up to store contaminated water that is accumulating in the basements of the turbine buildings of the Nos. 5 and 6 reactors at the Fukushima No. 1 nuclear power plant.

    TEPCO has set up 45 tanks capable of holding a combined 12,200 tons of water. The utility began putting in the tanks at the beginning of May, and as of 9 a.m. Thursday they held 4,340 tons of water.

    The Nos. 5 and 6 reactors are in cold shutdown, with their temperatures below 100 C. However, groundwater levels have been rising nearby, and water has flowed into the basements of the turbine buildings.

    This led to concern that pumps, switchboards and other equipment vital to cooling the reactors could be submerged, which prompted TEPCO to increase the number of storage tanks.


Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, registriere dich mit einem der folgenden Buttons oder schreibe anonym! Bereits registriert? Anmelden!

Anmelden mit OpenID Anmelden mit Google

Anmelden Registrieren

Der Start ins Forum im »Getting Started«.
Erlaubte HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="">
(Siehe auch hier.)