Willkommen zum Fukushima-Info- und -Diskussions-Forum des physikBlogs.

Die Zahl der Kommentare auf unsere Fukushima-Beiträge ist jenseits der 1000er Marke. Es wird zu unübersichtlich!
Daher gibt's dieses Forum, bei dem ihr über den Unfall von Fukushima kommentieren könnt, was das Zeug hält!

Zu einer kleinen Einführung, hier entlang.

Ihr seid neu hier? Das physikBlog hat in vier Artikeln den Unfall von Fukushima begleitet. Eine Lektüre, zumindest des Aktuellsten, empfiehlt sich vor dem Mitdiskutieren!

Es sei erwähnt, dass wir bei der Moderation der Kommentare hier weniger streng sind, als im Blog. Ihr seid freier in eurer Themenwahl.

Viel Spaß, André & Andi vom physikBlog.

Frage zu Schwerebeschleunigung und Beschleunigung
  • vosteivostei Mai 2011
    Bauingenieur müsste man sein bzw die (einer, den ich gestern gefragt habe) wissen es auch nicht so recht. :D

    Bei Fukushima steht die Ansage im Raum, dass die Reaktoren für 0,18 g ausgelegt sind.
    g ist das Größenformelzeichen für die Schwerebeschleunigung.
    Wenn mich mein altersschwaches Hirn nicht trügt spielt doch die Erdbeschleunigung bei g eine gewisse Rolle, eine relative - die ist ja am Pol oder am Äquator unterschiedlich.

    Es gibt nur wenig Aussagen, für welche Beschleunigungswerte die Reaktoren ausgelegt sind. Die Design Basis für Block 3 soll 441 cm/s² sein, die für die Reaktoren in Fukushima Daini 415 bis 512 cm/s².
    http://www.kit.edu/downloads/Anhang_Hintergrundinfo_023_Analyse_Reaktorkatastrophe.pdf

    Die Aussagen in dem pdf sind - naja - teilweise richtig. Demnach mussten Fuk 3 und 6 mehr bzw knapp Obergrenze aushalten, während die Blöcke in Daini weit darunter lagen.

    Warum habe ich im letzten Satz "teilweise" geschrieben? Weil für Euch Physiker ^^, Ruck und Fliehkraft Sonderfälle darstellen bei beiden Begrifflichkeiten a und g. Und Erdbeben in Zahlen zu fassen ist nicht ganz unkompliziert - deshalb gibt es diverse Modelle. Die Richter, bzw Magnitudenskala ist eins davon - dann gehts aber auch via Momenten-Magnituden-Skala der Seismologen hin zu Begrifflichkeiten, die im englischen Sprachraum für Ingenieure verbreitet sind, wie zB Peak ground acceleration, PGA oder GA, letzteres wurde in dem Dokument benutzt und wäre eigtl dem a für Beschleunigung am nahesten...

    Könnte mir mal jemand auf die Sprünge helfen, wie man diese 415 bis 512 cm/s² mit der Schwerebeschleunigungsangabe von 0,18 zusammenbringt? 0,18 g. Es geht ja schon damit los ob SI oder CGS gemeint sind....

  • engeng Mai 2011
    @vostei: Da musst Du einen Statiker fragen, die können so etwas berechnen.
  • vosteivostei Mai 2011
    Gal (cm/sec²) PGA wird nicht SI mäßig in Galileo Einheit gemessen.
    1 g = 980 Gal

    Design Basis Fukushima Daiichi 3: 441 cm/s² - das wären also 0,45 g?

    Ich muss suchen, aber ich habe irgendwo auf einer Tepcoseite gelesen, dass die Units 5 und 6 und eben auch der 3er in der Zeit von 2007 bis 2010 erdbebentechnisch nachgerüstet wurden und auch neuere Gebäude auf dem Gelande gebaut wurden, also nicht Reaktoren, sondern Technik / Verwaltung usw...

    Block 3 ist also in die Überlast gekommen durch die Beben 5 / 6 blieben darunter und 1 sollte demnächst abgeschaltet werden, da denke ich mal, die haben wenig gemacht dort.

    Zitat: "The design basis acceleration for both Fukushima plants had been upgraded in 2008, and is now quoted at horizontal 441-489 Gal for Daiichi and 415-434 Gal for Daini. The interim recorded data for both plants shows that 550 Gal was the maximum for Daiichi, in the foundation of unit 2 (other figures 281-548 Gal), and 254 Gal was maximum for Daini. Units 2, 3 and 5 exceeded their maximum response acceleration design basis in E-W direction by about 20%. Recording was over 130-150 seconds. (Ground acceleration was around 2000 Gal a few kilometres north, on sediments.)"

    Nuclear Power Plants and Earthquakes

  • vosteivostei Mai 2011
    Btw: Mit "on sediments" meint er die geologische Lage, auf die die AKW platziert wurden. Diese wiederum ist massiv, feinkörniger, verdichteter Tonstein. Die Units 5 und 6 stehen im übrigen quer zur Belastungsrichtung 1,2,3 und vier frontal dazu und Daini wiederum liegt ein Stück südlich und wurde max nur halb so stark geschüttelt.
  • TimTim Mai 2011
    Vielleicht hilft der Beitrag?

    > #Fukushima I Nuke Plant: Ground May Have Shifted So Much That It May Have Caused Damage to Foundation (Guest Post)
    http://ex-skf.blogspot.com/2011/05/fukushima-i-nuke-plant-ground-may-have.html
  • vosteivostei Mai 2011
    :o
    Genial. ;)
    Wenn ich die Zeit dazu finde, drösel ich die Daten auf und fütter den CAD-Shaker...
    thx.
  • vosteivostei Mai 2011
    http://www.tepco.co.jp/en/press/corp-com/release/11051810-e.html
    Der Grund für teilweise fehlende Datenaufzeichnung der Seismographen.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, registriere dich mit einem der folgenden Buttons oder schreibe anonym! Bereits registriert? Anmelden!

Anmelden mit OpenID Anmelden mit Google

Anmelden Registrieren

getagt

Der Start ins Forum im »Getting Started«.
Erlaubte HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="">
(Siehe auch hier.)