Willkommen zum Fukushima-Info- und -Diskussions-Forum des physikBlogs.

Die Zahl der Kommentare auf unsere Fukushima-Beiträge ist jenseits der 1000er Marke. Es wird zu unübersichtlich!
Daher gibt's dieses Forum, bei dem ihr über den Unfall von Fukushima kommentieren könnt, was das Zeug hält!

Zu einer kleinen Einführung, hier entlang.

Ihr seid neu hier? Das physikBlog hat in vier Artikeln den Unfall von Fukushima begleitet. Eine Lektüre, zumindest des Aktuellsten, empfiehlt sich vor dem Mitdiskutieren!

Es sei erwähnt, dass wir bei der Moderation der Kommentare hier weniger streng sind, als im Blog. Ihr seid freier in eurer Themenwahl.

Viel Spaß, André & Andi vom physikBlog.

Unbedingt lesen: Offizieller Bericht über die Vorgänge in Fukushima
  • engeng Juni 2011
    Report of Japanese Government to the IAEA Ministerial Conference on Nuclear Safety
    - The Accident at TEPCO's Fukushima Nuclear Power Stations -

    http://www.kantei.go.jp/foreign/kan/topics/201106/iaea_houkokusho_e.html

    Vielen Dank an dirk der diesen Bericht gefunden hat.
    Sehr viele neue Bilder, Diagramme und Zeichnungen. Hier werden die Vorgänge in FUK umfassend erläutert und grafisch dargestellt. Wo die Notstromdiesel stehen und warum sie abgesoffen sind. Auch ein Teil der Wärmetauscher ist abgesoffen, Schaltschränke sowieso. Wie das Wasser in die Gebäude gekommen ist, wie sich der Wasserstoff verteilt hat, Rohrleitungspläne und vieles mehr.
  • AndiHAndiH Juni 2011
    Uff, das ist Einiges!

    Danke!
  • stephan_kstephan_k Juni 2011
    Kann mir jemand erklären, warum die Werte für die Abklingbecken 2 und 3 im Vergleich zu Becken 4 so viel höher sind?

    image
    image
    (Tabellen: Auszüge aus dem Bericht)
  • Keine Ahnung, aber warum findet man Cs 136 in unit 3 und nicht in unit 2, obwohl die anderen Cäsiumisotope höhere Konzentrationen haben?

    Ansonsten sind diese Werte sehr hoch, vielleicht ein Umrechnungsfehler und man meint Bq/l??
  • SileneSilene Juni 2011
    Hier mal zwei Datensätze von TEPCO zum Vergleich:

    Unit 3 spent fuel pool (May 8):
    I-131 -> 11000000 Bq/l
    Cs-134 -> 140000000 Bq/l
    Cs-136 -> 1600000 Bq/l
    Cs-137 -> 150000000 Bq/l

    Unit 4 spent fuel pool (April 27):
    I-131 -> 130000 Bq/l
    Cs-134 -> 130000 Bq/l
    Cs-137 -> 140000 Bq/l
    total β-radioactivity -> 1300000 Bq/l (May 22)

    Das entspricht weitgehend den Angaben oben. Man beachte auch, dass die Gesamt-Beta-Aktivität Im Becken von Block 4 dreimal höher ist als die Summe der drei Leitisotope...
  • @ Silene

    Stimmt, warum wird bei unit 4 kein Cs 136 ausgewiesen?
  • SileneSilene Juni 2011
    Tja, das frage ich mich nicht nur bei Cs-136. TEPCO lässt halt gern mal die eine oder andere "Kleinigkeit" unter den Tisch fallen.
  • @ Silene

    Interessant ist auch, dass die NISA den report der major parameters eingestellt hat, und ich vermisse auch den einen oder anderen report aus der Vergangenheit. Überraschend ist nur, dass die pegel in den Kellern nicht mehr steigen und ich habe auch keinen Erfolgsbericht gelesen zum Thema Megafloss aktiviert oder ähnliches.........
    Und regnen tut es auch noch derzeit.........

    http://www.wetter.de/wettervorhersage/181-146-24/wetter-fukushima.html

    Was passiert derzeit mit den ca 25m^3/h Wasser????????????
  • engeng Juni 2011
    Wie weit sind die denn mit den Behältern und Filteranlagen? Pumpt Tepco das Wasser schon im Kreislauf?
  • @ eng

    Und genau diese Informationen vermisse ich auch. Auf der anderen Seite werden aber die Informationen ausgeblendet, die auf eine Havarie hinweisen. Auch wenn das jetzt politisch ist, aber aufgrund der Erfahrungen der letzten Woche dürfte es jetzt Oberkante Unterlippe stehen, sorry.
  • stephan_kstephan_k Juni 2011
    Ich hab's gefunden, im anderen Forenbeitrag :)
    Übersicht Anlagensituation /Silene 8. Juni, 18:54 /PDF von TEPCO

    Darin steht, dass das Wasser so lange zwischen den verfügbaren Kellern hin und her gepumpt wird, bis ein gleichmäßiger Wasserpegel erreicht ist. Daher kommt auch die Angleichung der Wasserpegel. Die Obergrenze liegt bei 90cm unter Grundwasserspiegel, da man davon ausgeht, dass der Grundwasserdruck einen Austritt von Wasser verhindern wird. Für mich klingt das einigermaßen logisch.

    Should the water seal is incomplete, as the outside of the penetrated parts below
    OP5100 (90 cm below the underground water level plus margin) are surrounded by
    underground corridors with rise parts and walls, the leaked water will be contained. As
    such, the risk of leakage to outside of the system is sufficiently low.
    http://www.tepco.co.jp/en/press/corp-com/release/betu11_e/images/110608e10.pdf

    Die neue Obergrenze ist nun 5100 mm (nach 4200 mm am 4.6.) - damit könnten nach meiner eigenen bescheidenen Schätzung bis zu 12.000 tonnen Wasser zusätzlich gespeichert werden. Bei 25 cbm/h (Angabe hobbyphysiker) gäbe das rechnerisch 20 Tage Puffer. Abgesehen vom Regen...
  • http://www.nisa.meti.go.jp/english/press/2011/06/en20110611-1-5.pdf

    @ stephan danke für den link.

    Mit der Begründung habe ich ein kleines Verständnisproblem. Nach meinem Stand der Dinge ist der Keller der units 4 m tief, danach kommt das Erdgeschoss und dann sollte es leider auch auslaufen. Es sei denn man beginnt in den Gebäuden mit Staumaßnahmen und das Wasser steigt innerhalb der Gebäude, was auch ein Abschotten der trenches bedeuten würde.

    Gemäß dem link oben hat man den Keller des Recyclinggebäudes nun als Stauraum genutzt und falls die Kellerhöhe auch 4 m betragen sollte, ist der schon gut gefüllt, da offensichtlich die Grundfläche des Gebäudes kleiner ist.

    Die Argumentation des Wasserstandes des Grundwassers ist mir zwar einleuchtend, da es einen gewissen Gegendruck bedeuten würde, aber dann verstehe ich nicht, warum überhaupt etwas aus den Gebäuden ausläuft.....

    Vielleicht gibt es ja Zeichnungen oder weitere Erläuterungen hierzu.

    Ansonsten frage ich mich, warum wird das Megfloß nicht genutzt oder wo sind die Tanks à 120 m^3..........
  • stephan_kstephan_k Juni 2011
    Da kann ich ausnahmsweise mal helfen (ich ingenieur, nix physiker). Die 5100mm dürften sich auf den tiefsten Punkt der Anlage beziehen, die Kellerböden können z.T. höher liegen.

    Das Grundwasser steht höher als der Meerwasserspiegel. Aber du hast recht, es muss schon viel höher stehen, damit die Auslässe der Kanäle zum Meer 2m unter Grundwasserspiegel liegen. Kann aber trotzdem gut sein! Laut Google Earth liegt das Gelände knapp 10m über dem Meer, und die angrenzende Küste ist recht steil:

    image
  • @ stephan

    Danke, aber das Argument mit dem Grundwasser zieht nicht, da die Geschoßhöhe der Keller bei 4 m liegt und danach kommt das Erdgeschoss (Paralleldiskussion mit Kühlwasserforum)!

    Und ganz ehrlich das Problem mit dem Grundwasser sehe ich nicht so dramatisch. Der Grundwasserspiegel steht oberhalb des Meeres, daher wird es der Schwerkraft folgen und auch in das Meer fliessen. Die Kontamination von Luft, Boden und Meer sind viel dramatischer zu sehen. Man kann nur hoffen, dass man diese Unmengen an Wasser gebändigt bekommt, aber da hege ich bei diesem trackrecord heftige Zweifel!
  • stephan_kstephan_k Juni 2011
    Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Woher weißt du, wie hoch über TEPCO-Null der Kellerboden liegt? Hast du einen Schnitt?
  • stephan_kstephan_k Juni 2011
    Lass uns im Kühlwasserforum weitermachen.
  • clancy688clancy688 Juni 2011
    Ist schon wem Seite 7 in Attachement IV-2 aufgefallen? 90% der I131 und C137 Freisetzungen kamen aus Einheit 2. Warum zum Teufel das denn?
    Da wurde ich gerade im physicsforum drauf hingewiesen...
  • SileneSilene Juni 2011
  • hamham Juni 2011
    Bei 2 gab es halt nen Knall in den ersten Tagen (im Ringraum im Keller) oder liege ich da falsch?
  • clancy688clancy688 Juni 2011
    Durchaus gab es den. Aber ich behaupte mal, der Knall in den Units 1 und 3 war ein bisschen heftiger... deswegen verwundert es ein bisschen.
  • hamham Juni 2011
    Ich habe nicht die im Dachbereich gemeint! Bei 2 wurde eine Explosion vernommen, die man beim Drywell bzw. Torus vermutet hat.
  • TimTim Juli 2011
    Das sollte man lesen:

    #TEPCO veröffentlicht detaillierte Darstellung der Ereignisse vom 11.-15. März in englischer Übersetzung: http://is.gd/vkN72y


    von http://twitter.com/#!/Rainer_Klute

  • clancy688clancy688 Dezember 2011
    Hab ich vorhin beim schnellen Durchgucken von tec-sim.de gefunden:

    GRS-Bericht zu Fukushima.

    http://www.grs.de/content/grs-293-unfall-fukushima-zwischenbericht
  • stephan_kstephan_k September 2012
    Ich habe gerade eine relativ neue roadmap von TEPCO gefunden. Mittel- und langfristige Maßnahmen, detailliert aufgeschlüsselt nach Einzelthemen. Meiner Ansicht nach hochinteressant.
    http://www.tepco.co.jp/en/nu/fukushima-np/f1/images/f12np-gaiyou_e_3.pdf
  • stephan_kstephan_k September 2012
    Gleiche Quelle - Sehr detaillierter Statusbericht.
    http://www.tepco.co.jp/en/nu/fukushima-np/f1/images/f12np-gaiyou_e_4.pdf
  • stephan_kstephan_k September 2012
    Weiter - lessons learned; Maßnahmen die an anderen KKW getroffen werden sollen.
    http://www.tepco.co.jp/en/nu/fukushima-np/f1/images/f12np-gaiyou_e_5.pdf
  • %5BDeleted+User%5D[Deleted User] September 2012
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
  • stephan_kstephan_k September 2012
    Was willst du denn? Den "Big Bang"?

    Ich glaube nicht, dass man bei TEPCO nach dem Motto "alles wird gut" verfährt. In den dargestellten Tabellen kann man sehr gut die einzelnen Schritte sehen und bewerten, wenn auch TEPCO wie immer das Best Case Scenario aufbaut.

    Ich finde TEPCO zeigt, dass sie in der Lage sind, strukturiert zu agieren. Wenn auch nach meiner bescheidenen Ansicht der Plan B in der Darstellung fehlt - Was, wenn die Anlage beschädigt wird? Was, wenn die Grundwasserabsenkung nicht funktioniert? Was, wenn man die Lecks nicht findet bzw. nicht dicht bekommt? TEPCO spielt da sicher nicht mit offenen Karten, kann man aber nachvollziehen bei der (zurecht) herrschenden öffentlichen Panik.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, registriere dich mit einem der folgenden Buttons oder schreibe anonym! Bereits registriert? Anmelden!

Anmelden mit OpenID Anmelden mit Google

Anmelden Registrieren

getagt

Der Start ins Forum im »Getting Started«.
Erlaubte HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="">
(Siehe auch hier.)