Willkommen zum Fukushima-Info- und -Diskussions-Forum des physikBlogs.

Die Zahl der Kommentare auf unsere Fukushima-Beiträge ist jenseits der 1000er Marke. Es wird zu unübersichtlich!
Daher gibt's dieses Forum, bei dem ihr über den Unfall von Fukushima kommentieren könnt, was das Zeug hält!

Zu einer kleinen Einführung, hier entlang.

Ihr seid neu hier? Das physikBlog hat in vier Artikeln den Unfall von Fukushima begleitet. Eine Lektüre, zumindest des Aktuellsten, empfiehlt sich vor dem Mitdiskutieren!

Es sei erwähnt, dass wir bei der Moderation der Kommentare hier weniger streng sind, als im Blog. Ihr seid freier in eurer Themenwahl.

Viel Spaß, André & Andi vom physikBlog.

AKW Marcoule - Explosion in Verbrennungsofen
  • JorindeJorinde September 2011
    Noch ohne nähere Informationen:
    1 Toter und mehrere Verletzte nach Explosion in Verbrennungsofen eines stillgelegten AKW, bislang kein messbarer Austritt von Radioaktivität.
    Was ist explodiert, und warum?
  • %5BDeleted+User%5D[Deleted User] September 2011
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
  • AndiHAndiH September 2011
    FYI: Der Beitrag ist eigentlich Off-Topic für dieses Forum. Aber wegen der inhaltlichen Nähe dürft ihr weiter Informationen austauschen und diskutieren – Marcoule-Beiträge sind explizit erlaubt.

    Hier habe ich ein paar Links gesammelt: https://www.facebook.com/physikBlog/posts/289308994419385
  • TimTim September 2011
    > Deadly explosion at French nuclear site
    http://www.euronews.net/2011/09/12/deadly-explosion-at-french-nuclear-site/

    40 Sekunden Videobeitrag mit Archivbildern
  • %5BDeleted+User%5D[Deleted User] September 2011
    Der Nutzer und alle zugehörigen Inhalte wurden gelöscht.
  • vosteivostei September 2011
    http://www.socodei.fr/societe/visite-virtuelle-de-lusine/

    Ab Minute 2 wirds interessant, da trennschweißt ein Arbeiter im Vollschutz Metallteile in einem Nebenraum. Dann sieht man den Schmelzofen. Schmelzanlagen werden normalerweise elektrisch betrieben mit Wassserkühlung, die Spulen sind keramisch isoliert. Entweder das Schmelzgut ist explodiert, was eigtl. nicht sein sollte oder es ist Kühlwasser an die Schmelze geraten, oder beim trennschweißen ist was schiefgelaufen. Naja, und eigtl. gibts auch Löschanlagen bei solchen Öfen - CO2 und Hydrauliken. Auch Hydrauliköl kann fakeln.

    Betreiber: http://www.socodei.fr/
    Anlage: CENTRACO: Nuclear centre for processing and conditioning low-level radioactive waste
    http://www.socodei.fr/traitement-des-dechets/centraco/

    Edit: Hier noch eine Beschreibung der Änderungen sicherheitstechnischer Natur 1996 / 1997
    http://www.eurosafe-forum.org/files/pe_329_24_1_a1.pdf
  • TimTim September 2011
    > Marcoule Explosion Deceased Worker Irradiated, Government Not Releasing Data | SimplyInfo
    http://houseoffoust.com/group/?p=3229

    Publico.es has revealed details of the Marcoule nuclear complex explosion in France. The deceased worker was significantly irradiated. His family was not allowed near the body, an autopsy was not done an the body delivered for the funeral in a radiation shielded sealed coffin. The workers body remained in the building for 48 hours and had radioactive shrapnel. The government Nuclear-Radiological-Chemical-Bacteriological (NRBC) team was called in to remove the body and later filed a request to skip the autopsy.

    Firefighters were able to rescue one worker who was hit by 1300 degree shrapnel and remains in a military hospital with burns over 85% of his body. The transfer of the worker from a civilian hospital to a military hospital raised concerns about the motives for the move.

    EDF and the French government insist no radiation was released in the accident, CRIIRAD backed up that assuption. The government has refused to release what customer the incineration work was being done for. They are also refusing to release data from filters and sensors that would also lend clues about the nature of the work being done at the time of the explosion. There are also questions about previous incidents at this incineration facility, worker safety concerns and remarks that a larger facility is needed to keep up with the decommissioning work being done.


    Mit Google Translate kann man den spanischen Artikel einigermaßen lesen:
    http://www.publico.es/ciencias/396936/paris-tapa-el-origen-radiactivo-del-accidente-de-marcoule
  • vosteivostei September 2011
    Marcoule: Chiffres erronés sur la radioactivité intitalement annoncée, selon la Criirad

    Selon un communiqué publié jeudi par l'Autorité de sûreté nucléaire (ASN), ses vérifications ont démontré que le four contenait près de 500 fois plus de radioactivité que l'exploitant, une filiale d'EDF, ne l'avait déclaré initialement. Selon l'ASN, qui a demandé à l'exploitant, une filiale d'EDF, "des explications sur les raisons de cette sous-évaluation", le four contenait une charge d'environ 4 tonnes de métal pour une activité de l'ordre de 30 MBq (mégabecquerels) et non de 63 kBq (kilobecquerels).

    La Criirad a annoncé vendredi qu'elle allait saisir la justice après l'explosion mortelle d'un four mi-septembre sur le site nucléaire de Marcoule, dénonçant des "chiffres erronés, voire mensongers" sur la radioactivité initialement annoncée des déchets contenus dans le four. L'explosion du four qui avait fait un mort et quatre blessés le 12 septembre, dans l'installation Centraco à Codolet (Gard), près du site nucléaire de Marcoule, a été classée jeudi par l'ASN au niveau 1 (sur 7) de l'échelle internationale des événements nucléaires (INES). Selon l'ASN, "les enjeux strictement radiologiques de cet événement sont limités" mais il s'agit d'un "accident industriel grave en raison de ses conséquences humaines"

    Quelle: [Actucity, L'information en Rhône-Alpes, 30.9.2011] http://www.actucity.com/infos-locales/autres-regions/marcoule-chiffres-errones-sur-la-radioactivite-intitalement-annoncee-selon-la-criirad.html
    Presserklärung:http://www.criirad.org/actualites/dossier2011/marcoule/cp_centraco.pdf
    ASN:http://www.asn.fr/index.php/S-informer/Actualites/2011/Centraco-autorisation-prealable-au-redemarrage-des-fours-et-niveau-1-INES

    Marcoule: Die ursprünglich abgegebenen Angaben über die Radioaktivität waren laut CRIIRAD fehlerhaft

    Einem am Donnerstag den 29.9.2011 von der Behörde für nukleare Sicherheit (Autorité de sûreté nucléaire, ASN) veröffentlichten Kommuniqué zufolge, haben Untersuchungen gezeigt, daß das Material im Schmelzofen fast 500 mal mehr Radioaktivität entwickelte, als der Betreiber, eine Tochtergesellschaft der Électricité de France (EDF), ein französischer Stromkonzern, ursprünglich angegeben hatte.
    Nach Angaben der ASN, wurde der Betreiber aufgefordert eine Erklärung der Gründe für diese Unterbewertung abzugeben, da der Ofen eine Charge von ca. 4 Tonnen Metall der Aktivität von ca. 30 MBq (Megabecquerel), statt 63 kBq (Kilobecquerel) enthielt.

    Die Französische Kommission für unabhängige Forschung und Information über Radioaktivität, CRIIRAD (Commission de recherche et d’information indépendantes sur la radioactivité), hat am Freitag den 30.9.2011 angekündigt, dass sie rechtliche Schritte nach der für einen Arbeiter tödlichen Explosion des Ofens, die sich Mitte September in der Atomanlage Marcoule ereignet hat, einleiten werde. Vier weitere Arbeiter wurden dabei verletzt. Man verurteile die "falsche Zahlen oder Falschangaben" welche zunächst für die Radioaktivität der Abfälle in dem Schmelzofen abgegeben wurden. Der Unfall bei der Fa. Centraco in Codolet, Département Gard, auf dem Gelände der Atomanlage Marcoule , wurde Angaben der ASN zufolge der Stufe 1 von max. 7 der International Nuclear Event Scale (INES) zugeordnet. Nach Angaben der ASN, "sind die radiologischen Vorgaben solcher Prozesse streng begrenzt," aber es ist ein "ernster Arbeitsunfall wegen seiner Folgen für die Menschen".

    Sorry für die holprige Übersetzung, aber mein Schulfranzösisch ist locker 30 Jahre her... - falls was falsch ist, bitte korrigieren.

    CRIIRAD: http://de.wikipedia.org/wiki/Commission_de_recherche_et_d%E2%80%99information_ind%C3%A9pendantes_sur_la_radioactivit%C3%A9

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, registriere dich mit einem der folgenden Buttons oder schreibe anonym! Bereits registriert? Anmelden!

Anmelden mit OpenID Anmelden mit Google

Anmelden Registrieren

getagt

Der Start ins Forum im »Getting Started«.
Erlaubte HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="">
(Siehe auch hier.)