Willkommen zum Fukushima-Info- und -Diskussions-Forum des physikBlogs.

Die Zahl der Kommentare auf unsere Fukushima-Beiträge ist jenseits der 1000er Marke. Es wird zu unübersichtlich!
Daher gibt's dieses Forum, bei dem ihr über den Unfall von Fukushima kommentieren könnt, was das Zeug hält!

Zu einer kleinen Einführung, hier entlang.

Ihr seid neu hier? Das physikBlog hat in vier Artikeln den Unfall von Fukushima begleitet. Eine Lektüre, zumindest des Aktuellsten, empfiehlt sich vor dem Mitdiskutieren!

Es sei erwähnt, dass wir bei der Moderation der Kommentare hier weniger streng sind, als im Blog. Ihr seid freier in eurer Themenwahl.

Viel Spaß, André & Andi vom physikBlog.

Fotos vom Kernkraftwerk
  • TroyanerTroyaner April 2011
    Christoph schrieb:

    @ham: Sieht nach der Verkleidung der Deckenbeleuchtung aus. Durch das Erdbeben sind die wahrscheinlich alle rausgefallen. Spiegel hat ein Bild, wo das Licht eingeschaltet ist. Da sieht man das besser: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-66080-5.



    Angelika schrieb:

    fotos z.b. hier bei #2009 inkl. jpgs
    http://www.physicsforums.com/showthread.php?t=480200&page=126
    // ich erkenne da sehr viel. mir reicht das erstmal, was ich da sehe //




    Dirk schrieb:

  • engeng April 2011
    Wieder mal eine schöne Schnittzeichnung von Dirk. Die kommt in die Sammlung.
  • dirkdirk April 2011
    Das Video zu der Probenentnahme. Leider keine gute Qualität.
    http://www.mbs.jp/news/jnn_4701752_zen.shtml



  • dirkdirk April 2011
    Das Wasser im Abklingbecken
    Attachments
    1.png 847K
  • dirkdirk April 2011
    Lademaschine, Wasserprobe und Becken
    Attachments
    2.png 345K
  • dirkdirk April 2011
    DAs ist zwar ein "Werbefilm" aber ein paar Szenen sind ganz interessant

  • dirkdirk April 2011
    ALLE Fotos und Videos im Original. (Tepco)
    http://www.tepco.co.jp/en/news/110311/index-e.html
  • dirkdirk April 2011
    Interessante "Zettel" in der Mitte des Bildes:
    Demnach Erdbeben 11.3. 14.47Uhr Station Black Out :15.39Uhr

    http://www.tepco.co.jp/en/news/110311/images/110323_1f_chusou_1.jpg
  • AndiHAndiH April 2011
    @dirk: Da hat aber jemand genau hingeschaut – nicht schlecht :).
  • dirkdirk April 2011
    Es gibt noch mehr "Zettel".... Erinnert mich irgendwie an den Film Apollo 13. -nicht diesen Schalter drücken-
  • dirkdirk April 2011
    Auf den original Video von der Probenentnahme kann man deutlich einige Spots sehen.
    Ich nehme an das die Blitze von der Radioaktivität kommen. Ich habe die Blitze markiert.
    Attachments
    mitblitz.jpg 101K
    mitblitz2.jpg 107K
  • dirkdirk April 2011
    Wie angekündigt hat Tepco heute Roboter ins Gebäude geschickt
    Attachments
    robot.jpg 781K
    robot1.jpg 794K
    robot2.jpg 700K
  • engeng April 2011
    Nummer 5 lebt!
  • dirkdirk April 2011
    lach
  • AndiHAndiH April 2011
    Gibt's auch 'interessante' Fotos des Roboters?
  • dirkdirk April 2011
    Noch nichts veröffentlicht, zumindest nichts gefunden
  • OlorinOlorin April 2011
    Schön, schön.

    Dirk, worauf genau schauen wir auf den Bildern "mit Blitz" - ist der grüne Bereich der Ladekran und demnach die schwarzen Teile Trümmer auf diesem?

    ___

    Seit der Wasserentnahme durch die Betonpumpe frage ich mich ohnehin die ganze Zeit, warum man nicht eine Kamera (zur Not mit Spiegeloptik) an den Pumpenarm gebunden hat und diesen einfach mal in die SFP einfuhr.

    Sicher, ich werde jede Menge Blitze haben und die Kamera hinterher wegwerfen können, aber mit einem Plaste-Unterwassergehäuse sollte ich zumindest Bilder vom Zustand der SFP im Inneren machen können.
  • dirkdirk April 2011
    @olorin, schau dir das Video an. Dann dürftest du auch die "Spots" sehen.
    Die Fotos sind an zwei Stellen markiert.
  • clancy688clancy688 April 2011
    Unter http://cryptome.org/ gibt's ne Menge HighRes Fotos von Fukushima. Alle paar Tage gibt's Updates.

    Täglich neue Infrarotbilder: http://www.mod.go.jp/j/approach/defense/saigai/tohokuoki/temp.html
  • AndiHAndiH April 2011
    @clancy688: Links zu neuen Fotos bei cryptome sammeln wir in einem eigenen Posting: http://fukushima.physikblog.eu/discussion/8/blog-fotos-vom-kernkraftwerk-bei-cryptome
  • clancy688clancy688 April 2011
    Ah, hatte ich nich gesehen. Sry.
  • dirkdirk April 2011
    ob das wohl die beiden Brocken sind die im Turbinengebäude eingeschlagen sind?
  • dirkdirk April 2011
    Attachments
    lobby.jpg 42K
    map.jpg 67K
  • engeng April 2011
    @dirk: Groß sind die Teile schon, aber es werden keine schweren Betonbrocken sein. Dafür passt die "Flugkurve" nicht. In das Turbingehäuse werden wahrscheinlich Betonbrocken der Seitenwände oder Ausrüstungsteile eingeschlagen sein.
  • thowabuthowabu April 2011
    Die gelbe Deckel schliesst doch das Containment nach oben ab.
    Der liegt doch im Normalfall tief im schützenden Wasser ?
  • clancy688clancy688 April 2011
    Wieso sollte er? Oo

    Das Wasser ist doch normalerweise nur im Druckbehälter. Und der gelbe Deckel bedeckt den Druckbehälter.
  • hamham April 2011
    @thowabu: Schau dir mal die Schnittbilder des Gebäudes hier an. Die Abdeckung des Druckbehälters wird normalerweise geflutet, wenn man Brennstäbe in die Abklingbecken bewegen will, damit diese unter Wasser bleiben. Im Normalbetrieb wohl eher nicht. Zwischen den Bereichen gibt es eine Schottwand. Diese kann natürlich (hier auch schon diskutiert) undicht sein.
  • thowabuthowabu April 2011
    Ups,
    Containment schliesst an der oberkannte RPV ab...
    ...fast auf der höhe wo das SpendFuel aufhört.

    Da wird einem erstmal bewusst wie nah die Explosion schon am RPV/SF war.
    Bzw. wie stark die Beschädigung am Bauwerk schon sein muss wenn man "durch die Wand" diesen "zweiten" Deckel sehen kann.


    Danke Clancy !!!
  • hamham April 2011
    ;-)
  • engeng April 2011
    @thowabu: nicht das wir hier versehentlich aneinander vorbeireden: welchen zweiten Deckel meinst Du, welche Wand und vor allem welches Gebäude?
  • clancy688clancy688 April 2011
    thowabu said:

    Ups,
    Bzw. wie stark die Beschädigung am Bauwerk schon sein muss wenn man "durch die Wand" diesen "zweiten" Deckel sehen kann.



    Den Deckel sieht man schlichtweg deshalb, weil er nicht an seinem angestammten Platz ist, sondern in irgendeiner Ecke des Reaktorgebäudes abgelegt wurde. Da ist nur die normale Außenfassade.
  • dirkdirk April 2011
    Die Roboter Video sind online. Viele kleine gepackte Dateien.
    http://www.tepco.co.jp/en/news/110311/index-e.html

    @Mods/Admin kann mal einer die beiden kleinen Bilder löschen, bitte.

    (eng @dirk: sorry, einzelne Attachments kann man z.Z. nicht löschen)

  • TimTim April 2011
    Außer die Bilder von dirk ausm ersten Video lohnen sich die Videos nicht finde ich.
    Gibt nicht wirklich was zu sehen, eher unscharf und etwas verwackelt teilweise.
  • AnonymousAnonymous April 2011
    taucht in einem der vids dieses bild auf ?
    http://cryptome.org/eyeball/daiichi-npp10/pict30.jpg
    ich seh da links ein "halbes" brennelement. ?!
    ..
    hab mir die zip runtergeladen aber für heute ist es genug.
  • OlorinOlorin April 2011
    Och Männekins, Leute! Was soll denn das?
    Warum denn nun dieses Sehen von Dämonen in Schatten?

    Versucht doch mal bitte der Sachlichkeit halber die eigenen Befürchtungen auf Plausibilität zu prüfen und Gegenideen in Erwägung zu ziehen.
    Sind wir denn hier bei Bild, den Panik-Poppern?

    Wo soll denn da bitteschön ein "halbes" Brennelement herkommen?
    Hingetragen und in die Ecke gestellt?
    Von oben gleich einem Pfeil eingeschlagen, ohne beschädigt worden zu sein (Matrix nicht aufgelöst, keine Stäbe ausgeschlagen, nix verbogen)?
    Und hinter dem Einschlag hat sich das Loch in der Decke (mehrere Decken, denn die Robos werden nicht bis in die Service-Ebene gefahren sein können) von ganz allein wieder verschlossen, so daß es schön finster ist?

    Na Mensch, was ist denn von einem offen liegenden Kabelstrang zu halten, hm? Nur so als Beispiel?
  • dirkdirk April 2011
    hmmm....

    For the first time after the accident at the Fukushima plant, TEPCO has released
    photos of the inside of the reactor buildings. Remote-controlled robots took the
    pictures on Sunday and Monday to check the interior of the buildings housing the
    No.1, No.2 and No.3 reactors.
    This photo of the first floor of the No.3 reactor building shows a sheet-like object
    hanging from the ceiling and what appears to be equipment for moving the
    control rods. TEPCO says it cannot identify whether there are any pools of water
    on the floor.

    http://www.jaif.or.jp/english/news_images/pdf/ENGNEWS01_1303218806P.pdf
  • dirkdirk April 2011
    Es ist jetzt zufällig ein Bild aufgetaucht wo ein Loch in B4 VOR der Explosion zu sehen ist. Selbst auf dem Video, kurz nach dem Tsunami, ist es zu sehen. Auch ist bei B2 dein dunkler Fleck zu sehen wo später das Entlüftungsloch ist.


  • TimTim April 2011
    Danke dirk. Eine Hervorhebung in den Bildern wäre hilfreich.

    Bisher sprechen keine Daten oder Informationen für bedeutende Schäden an den Kraftwerken durch das Erbeben selbst oda?

    Wenn Leitungen mit großen Druck reißen, wie stark kann das so ein Gebäude beschädigen?
  • dirkdirk April 2011
    Man beachte genau die Mitte. Links Kontrollraum 4, rechts 3. Der linke Fußboden ist ein wenig niedriger als rechts.
    Wenn aber die beiden KR nebeneinander liegen, heißt es doch das sie letztendlich spiegelbildlich aufgebaut sind.
    Attachments
    kr-3-4.jpg 4M
  • engeng April 2011
    @Tim: wenn Druckleitungen reißen hat das in der Regel keine wesentlichen Auswirkungen auf die Gebäudestabilität. Vereinfacht gesagt: Es gibt einen kurzen, heftigen Knall (also Geräuschmäßig, keine Explosion) und dann hat sich der Druck entspannt.

    @Dirk: Baubeginn von Reaktor 4 war mehr als 2 Jahre nach Baubeginn Reaktor 3. Ein Leitstand könnte also nachträglich angebaut worden sein. Ohne jetzt näher darauf eingehen zu wollen warum, aber ein Absatz ist dadurch durchaus möglich.

    Loch in B4: Es ist gängige Praxis Öffnungen in Gebäudeaußenwände zu schaffen um zum Beispiel größere Anlagenteile zu wechseln.
  • dirkdirk April 2011
    Was den Absatz von 3 nach 4 betrifft sehe ich das auch so. Da haben die Betonbauer die gleiche Höhe nicht hinbekommen.
    Zu dem Loch in B4. Wenn doch schon ein Loch in Gebäude ist, dürfte das doch schon zur Ent/Belüftung dienen, sa hätte doch der Wasserstoff, wenn es denn der war, nicht explodieren können. Bei B2 ist ja nun auch extra ein Loch aufgemacht worden
  • engeng April 2011
    @dirk: die "Löcher" sind nicht vergleichbar. In B2 ist ein Montagetor in der großen Kranhalle geöffnet worden. Die absichtlich hergestellte Öffnung in B4 ist tiefer und dahinter befindet sich ein mehr oder weniger großer Raum, der mit einer Tür oder einem Tor verschlossen ist. Da ist vielleicht gar kein Wasserstoff reingekommen.
  • OlorinOlorin April 2011
    49439865.jpg

    Zum "Loch" auf diesem Bild: ich will ja nicht unken, aber...wo genau fällt eigentlich der Schatten des ?Abluftturmes? links des Blockes hin?

    Im Video konnte ich persönlich einen dunklen Fleck _neben_, nicht auf dem Dach von B2 erkennen. Sieht für mich, der Farbe nach, wie das Dach irgendeines angeflanschten Turmes aus.
  • dirkdirk April 2011
    Es ist kein Schatten. Man kann auf anderen Bildern vor dem beben eine grüne Abdeckung erkennen.
    Neue Fotos / Videos (kann man sich aber sparen... Es wird so gut wie nichts mehr herausgegeben von Tepco. Tepco hat die Reaktorschnittzeichnungen in einem Forum entdeckt und soll darüber nicht sehr begeistert gewesen sein)
    http://www.tepco.co.jp/en/news/110311/
  • dirkdirk April 2011
    Ein neues Video (16 Minuten) sehr interessant.
    Bei 9.00Minuten, hat jemand eine Idee warum das abgesperrt ist, und was das bräunliche lange Teil ist. Ich denke das es nicht ein einfacher Stahlträger ist


    ich habe einen Kommentar zu der Szene gefunden (übersetzt aus japanisch)
    Eastern Electric Personal "" nur ahead ist ein Meer Road, aber die Szene in der Straße zwischen Nr. 2 und Nr. 3-Maschine
    Aoyama sagte "Nein-a terrific Website hier ist ein..."
    Eastern Electric Personal "freuen 3 Rocket-förmigen Flat-gerochene über auf der rechten Seite. Prozess der Arbeit gerade jetzt, mit eine mechanische Versorgung verbrachte Lagerbeckenwasser"

    Angeboten und schalten Sie das Auto hier Herr Aoyama, um sicher zu sein wünschen.

    Aoyama sagte "Hey, Sie 止まれます?"
    Eastern Electric Personal "hohe Dosis Trümmer, so wenig in"
    Aoyama sagte "Oh"

    Übernachten Sie hohe Strahlendosis, schlägt sogar kurz, dass unannehmbare Situation.

    East elektrische Personal "nach, hier ist, finden Sie auf der linken Seite ist 4 Eva"
    Aoyama sagte es: "Dies ist ein 4 Eva"
    Eastern Electric Personal "in dem Moment, wo es, down die Dosis so viel und so ich denken"
    Aoyama sagte "Weitere Gedanken Einheit 4 Reaktor schwer beschädigt ist."
  • TimTim April 2011
    Danke dirk - sehr eindrucksvoll.
  • dirkdirk April 2011
    ich vergass die Quelle. Da gibts noch mehr Interessantes.
    http://ex-skf.blogspot.com/
  • dirkdirk April 2011
    Nachtrag zu der dösigen Übersetzung:
    Herr Aoyama wollte am Reaktor 3 zu stoppen, wurde aber von einem TEPCO Mitarbeiter gesagt, dass die Strahlung zu hoch zu stoppen war. Herr Aoyama war sprachlos, als er die Verwüstung auf der Meerseite sah. "Ich kann nicht glauben, ich sehe ein Atomkraftwerk", sagte er. Nach 5 Minuten in das Video sehen Sie ein Rohr, das an die Zentrale Waste Processing Facility, wo der hoch radioaktive Wasser transportiert wird hinausgeht. Das Rohr wird auf den Boden gelegt und durch Bleiplatten, die Arbeiter zu schützen. Herr Aoyama wurde erneut, dass die Strahlung zu hoch war, um außerhalb Venture erzählt.

    Ein weiterer Beitrag von der Seite
    Was besonders Sorgen TEPCO ist, dass der Druck im Inneren des Sicherheitsbehälters gering ist. Es wird vermutet, dass der Dampf Wasser wandte sich Wasser in Gegenwart erhöhter, kalt. Wenn der Druck geht unter 1 Normaldruck der Außenluft ab Mai in Kraft. Stickstoffgas wird Gefäß gespritzt innerhalb des Containments zu verhindern Explosion einer Wasserstoff, aber wenn die Menge an Sauerstoff erhöht [wegen der Luft, die von außen] die Gefahr erhöht für Wasserstoff Explosion. TEPCO hat 28 April angekündigt, dass sie Stunden beobachten den Zustand für 24 Stunden bei der Wassereinspritzung von 10 Kubikmeter pro.

Hey Fremder!

Sieht so aus als wenn du neu hier bist. Wenn du mitmachen willst, registriere dich mit einem der folgenden Buttons oder schreibe anonym! Bereits registriert? Anmelden!

Anmelden mit OpenID Anmelden mit Google

Anmelden Registrieren

getagt

Der Start ins Forum im »Getting Started«.
Erlaubte HTML-Tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <img src="">
(Siehe auch hier.)